Stadtjugendpflege

Aufgaben der Stadtjugendpflege sind u.a.:

  • die konzeptionelle Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendarbeit
  • die Jugendbeteiligung
  • die Interessensvertretung der Kinder und Jugendlichen
  • die Schaffung von Begegnung zwischen den Generationen
  • die Beratung und Information von Kindern, Jugendlichen, Eltern, usw. in Fragen der Erziehung und Freizeitgestaltung sowie Vermittlung von Hilfsangeboten
  • die Zusammenarbeit mit Vereinen und Trägern der öffentlichen und freien Jugendhilfe
  • die außerschulische Jugendbildung und der erzieherischer Jugendschutz
  • Sucht- und Gewaltprävention
Außenbereich

Die Stadtjugendpflege umfasst somit ein weit gefächertes Aufgabengebiet und nimmt auch in der Zusammenarbeit mit Verbänden und Vereinen einen großen Part ein. Hier geht es darum zu klären, welche Angebote von Vereinen, Einrichtungen und Gruppierungen vorgehalten werden können und Überschneidungen sinnvoll zu strukturieren.

Die Stadtjugendpflege fördert den Erfahrungsaustausch zwischen den verschiedenen aktiven Vereinen und Verbänden und bietet Beratung und Unterstützung. Welche Angebote für Jugendliche können zusammengeführt werden? Eine Koordination der verschiedenen Angebote und gemeinsamer Interessen ist notwendig. Eine gute Zusammenarbeit mit den Einrichtungen der Jugendarbeit in der Gemeinde ist unabdingbar.

Ebenso muss der Bedarf bei Jugendlichen, Jugendorganisationen und Jugendinitiativen muss erspürt werden – welche Angebote fehlen oder werden gewünscht? Welche Probleme gibt es und können diese behoben werden?

Zwischen den Jugendlichen und politischen Gremien bzw. Verwaltung stellt die Stadtjugendpflege eine Mittlerfunktion dar. Sie ist Ansprechpartnerin für den Bürgermeister und die Verwaltung. Eine Beratung findet in Bezug auf jugendspezifische Angelegenheiten statt.

Das Kreisjugendamt und der Kreisjugendring sowie sonstige Einrichtungen der Jugendarbeit sind wichtige Kooperationspartner.

Öffentlichkeitsarbeit ist ebenso ein wichtiges Aufgabengebiet. Hier stehen die Durchführung von Projekten und Veranstaltungen im Bildungs- und Freizeitbereich an. Die Teilnahme an Veranstaltungen und Diskussionsrunden gehört dazu.

Weberei Varel Logo

Kontakt

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag

14.00 Uhr – 18.00 Uhr
(Kinder im Alter zwischen 10 und 13 Jahren)

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag

16.00 Uhr – 20:00 Uhr
(Jugendliche im Alter zwischen 14 – 27 Jahren)

Mittwoch:

15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
(Kindernachmittag  Weberei,  7 – 12 Jahre)

Montag:

15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
(Kindernachmittag  Obenstrohe, 6 – 10 Jahre)